A Mid-Summer Night’s Hell Week

Hallo zusammen!

Poster: A Mid-Summer Night's Dream

Ich habe es dieses Mal im Vorfeld gar nicht groß erwähnt, da die Vorführungen eh alle ausverkauft sind, aber Actor’s Nausea, die Theatergruppe des Anglistischen Instituts der RWTH Aachen, spielt mal wieder auf.
Wie eh und je stehe ich grafisch gestaltend, an der Abendkasse verkaufend sowie als Bühnenfotograf mit auf der Matte. Gespielt wird ganz was Klassisches: William Shakespeares „A Mid-Summer Night’s Dream.“
Gestern war Premiere – und ich würde sagen, wie schon so oft zuvor, ein voller Erfolg!

Drei weitere Aufführungen folgen, von heute bis Samstag, weshalb ich nicht weiß, inwiefern ich zum bloggen komme, zumal ich das alles noch mit Lernen für eine Klausur am Montag paaren muss. Ich dachte mir aber, ich poste das einfach mal.

Als Augenschmaus habe ich, neben dem Poster, mal noch ein Foto von gestern beigefügt, das unseren Puck (vorne links) zusammen mit einer von Titanias Feen zeigt.
Bei Interesse reiche ich nach der Hell Week gerne auch mal weitere Bilder nach.

Puck und Peaseblossom

„Hell Week“, Leser von Einfach Filme machen wissen das schon, ist übrigens bei uns in der Gruppe mittlerweile ein etablierter Begriff. Er bezeichnet, mehr oder weniger fließend, die Woche der vier Aufführungen mit den vorigen Tagen, die Technikproben, die Generalprobe und dergleichen beinhalten.
Die Referenz auf die Hölle ist passend, denn ich kenne wenig, was derartigen Dauerstress darstellt wie diese Phase. Kostüme werden in letzter Minute umgearbeitet oder gar fertig gestellt, meist wartet man gespannt auf Druckaufträge (dieses Mal: Erstmals ein vollfarbiges Programmheft; auch meine Baustelle) – von der nervlichen Belastung natürlich mal ganz zu schweigen.
Aber „Actors Nausea“ ist nun auch im zehnten Jahr und langsam, aber sicher durchaus ein eingespieltes Team. Nicht zuletzt, weil es zwar eine studentische Theatergruppe ist, aber viele, die schon gar nicht mehr studieren, der Gruppe dennoch weiter die Stange halten.

Wer aus Aachen und Umgebung kommt und jetzt doch gerne da gewesen wäre – es gibt eine Warteliste und die Chance, nicht abgeholte Karten an der Abendkasse zu ergattern. Lohnen wird es sich in jedem Fall!

Alle weiteren Infos gibt es auch auf der entsprechenden Webseite unter http://www.actorsnausea.de

Viele Grüße,
Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s