Ein Sammelsurium von Neuigkeiten

Hallo zusammen!

Eine Hand voll interessanter Neuigkeiten hat sich gesammelt, während ich in den letzten Tagen quasi nicht zum bloggen gekommen bin, also dachte ich, arbeite ich die heute einfach mal am Stück ab.

Metamorphoses

Actor’s Nausea, die Theatergruppe des Anglistischen Instituts der RWTH Aachen, hat bekanntermaßen ein neues Stück und nachdem ich neulich schon den Entstehungsprozess des Posters hier dargelegt habe, gibt es heute auch das finale Produkt zu sehen: „Metamorphoses“.

Durchaus themenverwandt sind die Schultheatertage Aachen. Dort werde ich, mehr durch eine Fügung von Zufallen und/oder Schicksal, über den Juni als Fotograf tätig sein. Das ist denke ich eine ganz coole Angelegenheit und mal eine angenehme, neue Sache, um sich in Sachen Fotografie etwas auszutoben.
Auf die neue Unterrubrik dieser Seite, die oben unter dem Namen „Foto & Design“ zu finden ist, habe ich ja glaube ich schon verwiesen.

Einen Artikel für „kann ich glaube ich noch nicht laut sagen“ habe ich ja schon eine Weile raus – und nun scheint auch die Layout-Auftragsarbeit, die mich vor allem über Pfingsten beschäftigt hat, erhältlich zu sein: „Johannes XXIV. – Der Papst und das Mädchen“. Das Buch erscheint über BoD, ist bereits beim Verlag erhältlich und wurde von Bruno Ix, einem Pfarrer und Seelsorger aus der Eifel geschrieben.
Wie genau es dazu gekommen ist, schreibe ich die Tag mal ein einem eigenen Beitrag, denn keine Sorge, weder bin ich jetzt literarisch oder missionarisch unter die Religionsautoren gegangen; aber Bruno Ix ist schon eine spannende Person. Darum die Tage mal mehr dazu.

Ebenfalls einen eigenen Eintrag wert sein wird mir dann in den nächsten Tagen meine Umarbeitung von Schleier aus Schnee. Mein Kriminalroman ist wieder „aktiv“ und ich denke, ich habe die größte Hürde, an der ich in den letzten Wochen saß, beheben können. Allerdings nicht, ohne nicht ziemlich stark bisherige Konzepte auf den Prüfstand legen zu müssen.
Für das Buch war es sicher heilsam und ich denke, für Leute, die sich für das Schreiben interessieren, wird es ebenfalls ganz spannend sein können.

Hilde und die Glocken der Amazonen wird aller Voraussicht nach in diesem Monat zwei erste Drehtage erleben. Private, persönliche Eindrücke gibt es dann natürlich hier, den Gesamtüberblick aber wie eh und je drüben im Blog der Eifelarea-Film, dem ich vor zwei Nächten auch gleich noch einen neuen Anstrich gegeben habe.

Last but not least sitze ich wieder an Bilder aus Condra, dem zweiten Buch, dass ich mit dem Condra e.V. zusammen herausbringen werde. Auf 120 Seiten wird das Hardcover-Buch im A5-Format zahlreiche Fotos beinhalten, die Charaktere und Situationen aus dem fiktiven Land Condra inszenieren. Die meisten Fotos in dem Buch sind von mir, angereichert mit Beiträgen zweier weiterer Fotografen, die ich mal noch fragen muss, ob sie namentlich genannt sein wollen.

Das Buch erscheint wie auch schon Der Schieferbruch-Konflikt nur direkt bei BoD und wird vermutlich ca. 37 Euro kosten (allerdings für Mitglieder des Vereins einmalig billiger produziert werden, wenn alles klappt).
Einen Ausblick auf das Cover will ich hier in den nächsten Tagen bieten, das Buch selber sollte zwischen Juli und August erhältlich sein.

Viele Grüße,
Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s