Die blaue Gans reift weiter

Hallo zusammen!

Nur kurz von der Arbeitsfront: Die blaue Gans, unser (erster) Kurzgeschichtenband rund um das Fantasy-Setting Condra, reift weiter heran. Die beiden jüngst fertig gewordenen Geschichten, Ein Wolf im Schafspelz von Anke Simon und Vergessen von Susanne Evans sind lektoriert und an die Autorinnen zurück, in einem Fall sogar schon wieder überarbeitet bei mir.

Wie ich das letzte Mal schon schrieb, hoffe ich, bald dann auch die nächsten endgültig fertigen Fassungen zu haben. Derzeit sind viele Texte nahezu fertig und wenn einer vor Neugierde vergeht, dann definitiv ich!
Meine Geschichte, Die Bestie von Widdau, wird auch gerade einmal gelesen, damit ich da Feedback habe. Bisher sind die Geschichten auf jeden Fall sehr unterschiedlich, was für mich ein Indiz ist, dass die Idee des Buches aufgeht.

Es wird sicherlich noch mal nötig sein, ganz am Ende ein wenig die verbindenden Elemente der Geschichten herauszustellen und die Unebenheiten auszugleichen, die unweigerlich entstehen, wenn sieben Autoren gleiche Elemente verwenden. Aber bereits jetzt greift das alles sehr schön ineinander.

Bis es an der Front weitergeht, richtet sich mein Lektoratsfokus dann aber auch weiter auf die Aufträge, die auf meinem Schreibtisch liegen. Da ist gerade auch sehr viel zu tun, aber derzeit liege ich im Zeitplan, was will man also mehr?

Viele Grüße,
Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s