Nach dem Tanzball

Hallo zusammen!

Wie ja hier und da erwähnt, haben wir vergangenen Samstag einen Tanzball ausgerichtet. Wir haben die Aula Carolina, einen Festsaal in Aachen, eigentlich aber eine ehemalige Kirche, hergerichtet und für einen sehr vergnüglichen Abend in einen Ort versammelt, an dem sich über 60 Menschen trafen, um miteinander dem historischen Tanz zu frönen.

Während der Vorbereitungen: Die Aula Carolina in ihrer vollen, beeindruckenden Größe (Foto © Saltatio Historisches Tanzen Aachen e.V. / Anke Simon)

Ich will mich nicht in Details verlieren, aber klar sagen: Phantastisch war’s!
Sei es nun aus Sicht eines Organisators oder auch aus Sicht eines Tänzers her betrachtet, war es ein reiner Genuss. Der Abend war einer der schönsten, die ich in langer, langer Zeit habe erleben können.
Und das ist nicht mal Eigenlob, sondern rührt vor allem auch von wundervollen Helfern, begeisternden Gästen und ein paar phantastischen Tanzpartnerinnen her.

Ebenfalls damit einher ging unser erster Auftritt mit einem Menuett, dass unsere Sportwartin Anke (richtig, die mit der ich zusammen Ballett im Bunker gemacht habe) choreographiert und mit einer ausgewählten Gruppe einstudiert hat. Wen das interessiert, der kann sich unseren Tanz auch seit heute bei Youtube anzuschauen. Ich bin dabei auch recht gut auszumachen und beginne mittig in grauer Robe.

Nachdem dies aber nun entsprechend erfolgreich zu einem Ende gebracht ist, jedenfalls für gerade im Moment, tut sich auch wieder mehr Zeit auf für andere Dinge. So habe ich heute auch endlich ein schon länger gehegtes und begonnenes Fotoprojekt mit einer guten Freundin fertig gestellt, zu dem ich an dieser Stelle aber nicht mehr sagen kann. Es soll ja jemand damit überrascht werden.

Anfang Juli sollte auch das nächste, fertige Lektorat bei mir rausgehen – derzeit liegen da sogar mehrere Sachen auf meinem Schreibtisch – und dann gibt es auch dazu Autor und Titel beim Namen.
Die Lektorate, der Tanzball – wenn man all das zusammen betrachtet, wird zumindest schnell deutlich, warum die Anzahl für sich selbst stehender Artikel hier im Blog derzeit etwas gering anmutet. Aber auch da gelobe ich Besserung.

Viele Grüße,
Thomas

2 Gedanken zu “Nach dem Tanzball

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s