Wer den Heller nicht ehrt

Hallo zusammen!

Vergangenes Wochenende ist für Anhänger des Rollenspiels Cthulhu die Bombe geplatzt: Auf der offiziellen Cthulhu-Convention gab Frank Heller, seit rund einer Dekade der Chefredakteur des Spieles in Deutschland, seinen Rücktritt bekann. Damit einher geht die Meldung, dass der Verlag auch das Magazin Cthuloide Welten einstellt, für das ich ja auch eine ganze Reihe Artikel verfasst habe.
Damit kann man nun also endlich offen darüber reden.

Wer hier regelmäßig mitliest, wird dadurch wohl das eine oder andere Puzzle-Stück in Perspektive gerückt sehen. Vor allem, dass ich in der CW21 wie vor einer Weile geschrieben nicht mit einem Artikel vertreten sein werde, erklärt sich dadurch, denn da es niemals eine Nummer 22 geben wird, wird quasi der komplette Stehsatz in der letzten Ausgabe rausgefeuert und für das, was ich zwar schon geplant, aber noch nicht geschrieben hatte, blieb auch schlicht kein Platz mehr.
Auch wenn ich es sehr schade finde, daher in der letzten Ausgabe nicht noch mal mit dabei zu sein.

Aber machen wir kurz einen Schritt zurück. Frank Heller war mir schon bekannt, bevor er Chefredakteur von Cthulhu wurde und sein Vorgänger hingegen war mir auch bekannt, wenn auch nur flüchtig. Fakt ist, dass Frank es geschafft hat, binnen der zehn Jahre das Nischensystem Cthulhu mit seinem erratischen, kurzen und dennoch in vielen Punkten vollkommen undurchsichtigen Produktplan zu nehmen und zu einer der bestgeöltesten Maschinen der ganzen Szene zu machen. Unter Frank traten die Großen Alten aus ihren Schatten hervor und trugen das Spiel zeitweise sogar in die Top-3 der Rollenspiele in Deutschland.

Frank war es zugleich aber auch, der Matthias und mir damals, völlig unvoreingenommen, die Chance gab, unseren Regionalia-Artikel über die Eifel zu machen – immerhin meine erste, gedruckte Publikation überhaupt. Und auch wenn Frank nicht zu den inhaltlichen Verfechtern meines Regelprojektes zählen mag, so war er sehr wohl ein Verfechter der Idee, auch einem solchen Randprojekt ein offizielles Forum zu geben.

Nun aber ist Frank weg. Wobei, nicht weg, er bleibt als Mitarbeiter erhalten, aber er tritt in die zweite Reihe und ist nur als Chefredakteur zurückgetreten. Dennoch ein starker Einschnitt. Durch den Wegfall meines direkten Ansprechpartners und den Wegfall des Publikationsorganes, für das ich bisher geschrieben habe, muss ich zeigen, ob ich dem deutschen Cthulhu in irgendeiner Form erhalten bleiben werde. Auf jeden Fall wird das alles von jetzt an anders sein.

Ich will an dieser Stelle aber auch vor allem einfach noch einmal meinen virtuellen Hut ziehen vor einem Mann, der für das deutsche Rollenspiel eine Menge getan hat, der auf eine große Liste beachtlicher Leistungen zurückblicken kann und der wenigstens aus meiner Sicht eine spürbare Lücke in der Szene hinterlässt.
Frank – du hast Großes geleistet!

Viele Grüße,
Thomas

Ein Gedanke zu “Wer den Heller nicht ehrt

  1. Pingback: Eine ganz besondere Ehre « Thomas Michalskis Webseite

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s