Unglaublich, aber wahr: Erster Entwurf von Schleier aus Schnee steht!

Hallo zusammen!

Okay, das kam eigentlich sogar für mich unerwartet. Nachdem der dritte von vier Blöcken ja ewig nicht fertig werden wollte, ging danach alles ganz schnell. Zugegeben, einige Teile waren auch schon fertig, um die Blocke des zickigen Teiles zu umgehen, aber gestern im späten Nachmittag geschah es und ich konnte die letzten Zeilen des letzten Kapitels von Schleier aus Schnee tippen.
Wow.

Wie geht’s nun also weiter?
Nun geht es an die Überarbeitung. Das ist ein nicht minder harter Brocken, zumindest wenn man es gut machen möchte. Sicherlich hat Wil Wheaton nicht Unrecht, wenn er sagt, dass es leichter ist, eine kaputte Szene zu überarbeiten, als eine leere Seite zu füllen („Don’t be afraid to suck. It is easier to fix a broken scene than it is to fill up a blank page.“; zitiert von hier).
Andererseits ist da Hemingway, der auf wunderbare Weise eine essentielle Wahrheit äußerte, als er wohl gesagt hat: „Der erste Entwurf ist immer Mist“. Dazu habe ich gerade keine direkte Quelle, aber gefunden hab ich es etwa bei Sol Stein, der seinerseits so schön schreibt: „Am Widerwillen, das einmal Geschriebene zu überarbeiten, erkennt man im allgemeinen den Amateur.“ (Über das Schreiben. Frankfurt am Main: Zweitausendeins 2009, S. 417).

Aber ich schweife ab. Derzeit besteht Schleier aus Schnee aus vier groben Blöcken, auf die sich insgesamt 41 Sinnabschnitte verteilen. Ich werde diese jetzt Block für Block zusammenführen und dabei durchgehend noch notwendige Änderungen vornehmen, auch gerade am Anfang im Hinblick auf abweichende Charakterisierungen, die im Laufe des Buches so „passiert“ sind.
Keine Ahnung wie lange das dauern wird. Aber sowie ich damit durch bin, kommen die üblichen Testleser ins Spiel. Und dann naht auch die Veröffentlichung.

Aber wie immer gilt: Ein Schritt nach dem anderen. Doch nichtsdestotrotz: Schleier aus Schnee hat gestern einen weiteren gewaltigen, ja riesigen Schritt nach vorne gemacht.

Viele Grüße,
Thomas

2 Gedanken zu “Unglaublich, aber wahr: Erster Entwurf von Schleier aus Schnee steht!

    • Meine sind noch nicht da, sowie sie es aber sind, gibt’s auch wieder ein typisch obskures Foto und die Beschreibungen :)

      Aber die Wege der Bemusterung sind ohnehin ja immer unergründlich … irgendwie ist es schön, jeden Tag ist der Weg zum Briefkasten ein bisschen wie Weihnachten … nur kommt das Christkind nicht immer vorbei ^^

      Übrigens, halbwegs themenfremd, halbwegs treffend, hab ich die Tage mit Freude festgestellt, dass das deutsche Amazon es vollbracht hat und deine Werke nun endlich ordentlich führt – das war mir ja ganz entgangen.
      Wird aber bei meiner nächsten Lohnzahlung mal mit Geld vergolten ^^

      Viele Grüße,
      Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s