Ich habe gelayoutet: Ein Karussell dreht sich im Kreis

Hallo zusammen!

Bruno Ix: Ein Karussell dreht sich im Kreis

Ihr erinnert euch vielleicht noch, so ihr lange genug schon dabei seid, dass ich vergangenes Jahr das Buch Johannes XXIV. – Das Papst und das kleine Mädchen von Pfarrer Bruno Ix gelayoutet habe. Der gleiche Autor hat nun sein neues Buch vollendet, Ein Karussell dreht sich im Kreis, und wieder sind Satz und Einbandgestaltung von mir.
Ich zitiere mal zunächst das Backcover, aber dann sage ich auch noch ein paar Worte dazu.

Ein Papst auf Besuch in Deutschland – ein großes Ereignis für kirchliche Würdenträger, wichtige Politiker und zahlreiche Gläubige gleichermaßen. Und mitten in dem ganzen Trubel ist auch Jesus anwesend, der in vielerlei Gestalten mit all jenen spricht, die bereit sind, zuzuhören. Im Dialog mit Jesus kommen so viele kleine und große Dinge zur Sprache, die sonst im Eifer des Gefechts allzu leicht übersehen werden.

Ich finde es persönlich wichtig, das hier kurz in Perspektive zu rücken, denn im Gegensatz zu den meisten Büchern, an denen ich mitwirke, schreibt Bruno Ix nicht „einfach“ Belletristik.
Er ist Pfarrer in Dreiborn und dort sehr beliebt, allerdings durch seine Überzeugungen auch schon überregional bemerkt und beachtet worden. Er hat sehr konkrete Vorstellungen wie eine menschenfreundliche und für alle Gläubigen offene Kirche aussehen sollte und steht für diese Überzeugungen auch bereitwillig ein. Damit ist er auch schon einige Male in den Medien gewesen; schon das letzte Mal verwies ich auf einen entsprechenden, auch online verfügbaren Artikel namens „Der zarte Rebell“, der 2009 im Fokus erschien.

Ich kenne Bruno Ix persönlich. Das kommt nicht zuletzt daher, dass sein Adoptivsohn Matthias zu meinen engen Freunden gehört, was auch erklärt, wie zwischen Kaiserkriegern und Paranoia-Szenarien ein Buch wie dieses zu mir gelangt ist.
Religion und Glauben sind Dinge, die ich auf persönlicher Ebene eigentlich nicht im Internet diskutiere. Aber wenn es noch Priester gibt, die Seelsorge vor Doktrinen stellen und die versuchen, auf ihrem Wege – in diesem Falle durch eine Erzählung – die Kirche oder wenigstens die Gläubigen auf einen Weg zu lenken, der nicht derart inkompatibel mit modernen Moralvorstellungen ist, dann finde ich das definitiv eine gute Sache. Viele Leute scheinen eine moderne Haltung zu Religion oft über Zynismus zu realisieren. Bruno Ix hingegen zeigt zwar auf Missstände, aber er begegnet ihnen nach wie vor als Mann der Kirche – und das verdient Respekt.

Ein Karussell dreht sich im Kreis erscheint dieser Tage als 76 Seiten langes, kostengünstiges Taschenbuch für 5,50 Euro via BoD. Es ist Bruno Ix’ sechste Veröffentlichung.

Wer mehr zum Thema erfahren möchte, kann auch seine private Webseite unter www.bruno-ix.de besuchen; dort gibt es auch einen Überblick über seine bisherigen Bücher.

Viele Grüße,
Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s