Deutscher Phantastikpreis: Die Hauptrunde!

Hallo zusammen!

Deutscher Phantastik-Preis 2011

Der DPP ist mittlerweile in die Hauptrunde gegangen und wenn ich auch nicht direkt nominiert bin – womit auch? –, so gibt es doch auch für mich Grund zum Jubeln: Mit Im Schatten des Blutmondes von Andreas Gross und Hans-Peter Schultes hat es in der Kategorie „Bestes deutschsprachiges Romandebüt“ ein Titel in die Hauptrunde geschafft, den ich für den Verlag Saphir im Stahl lektoriert habe.
Yeah!

Und dass mit Timo Kümmel, Mark Freier und Crossvalley Smith gleich drei der fünf nominierten „Besten Grafiker“ schon Titelbilder für Bücher angefertigt haben, an denen ich auch als Lektor beteiligt war, ist ebenfalls nur unwesentlich weniger dufte.

Jetzt heißt es: Alle mal abstimmen!
Bis zum 31. August können alle hier ihre Stimme abgeben!

Ich werde hier keinerlei Empfehlungen abgeben. Klar würde ich mich freuen, wenn Im Schatten des Blutmondes am Ende das Rennen macht. Aber was ich viel bedeutsamer finde: Wenn man sich die insgesamt herausragende Auswahl anschaut, die auch 2012 beim DPP zusammengekommen ist, kann man eigentlich nur froh sein, heute Fantasy-Leser sein zu können.

Viele Grüße,
Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s