Von kommenden Fotos: Zurück zum Ballett

Hallo zusammen!

Ich wollte nur ganz kurz die Chance ergreifen und auf kommende Tage und kommende Fotos hinweisen – irgendwann so spätestens ab Ende der Woche werde ich bei deviantArt wieder anfangen, neue Ballett-Bilder zu veröffentlichen. Da hat sich allerlei angesammelt und da kommt sogar noch mehr dazu – vor einigen Wochen haben Anke und ich einen Tag mit zwei Schülerinnen von ihr im Atelier verbracht und eine ganze Serie von teils mehr, teils weniger klassischen Fotos geschossen. Die kommen auch zuerst.

Damit aber nicht genug – ich habe beim diesjährigen Open-Air, auf das ich ja das letzte Mal hier noch verwies, weit über tausend Fotos gemacht, die sicher nicht alle was geworden sind, aber wo ich dennoch manche Beute finden werde. Es war, um es kurz zu sagen, ein wundervoller Tag. Nicht nur, dass das Stolberger Ballett-Atelier von der Leitung über die Lehrerinnen und Lehrer bis zu den Schülern ein absoluter Traumpartner ist, weil ein jeder dort mit der gleichen Leidenschaft und Begeisterung daran arbeitet, etwas Ästhetisches zu erschaffen, es sind auch alles nette Leute. Und die Aufführung war gleichermaßen rundum gut und in Teilen regelrecht beeindruckend.
Ich hoffe sehr, dass meine Fotos dem allem Rechnung zollen können.

Und dann ist da noch das kommende Wochenende – wenn das Wetter mitspielt, werden wir dann nämlich noch weitere Fotos machen. Davon, dass Anke und ich eine ganze Liste mit Foto-Wunsch-Projekten bis weit nach 2013 hinein haben, ganz zu schweigen.
Es bleibt also, denke ich, interessant.

Mein neuer Reisegefährte; eifrig eingeweiht beim Ballett-Open-Air vergangenes Wochenende

Und in diesem Kontext möchte ich auch noch kurz, weil ich mich einfach selber so drüber freue, auf meinen neuen „Reisegefährten“ hinweisen, nebenstehend zu sehen. Das war ein lange überfälliger Schritt, muss ich sagen.

Ich habe übrigens auch schon länger einen halbfertigen Artikel zu dem Thema „Warum ich tanze“ hier auf der Platte liegen – den schreibe ich demnächst auch mal fertig, denn das ist ein Thema, das mich in den letzten Jahren doch weit mehr bestimmt, als ich mir das je hätte träumen lassen.

Morgen aber erst mal noch einmal literarische Neuigkeiten!

Viele Grüße,
Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s