Ich habe lektoriert: Die Kathedrale

Hallo zusammen!

Mit dem Ende des letzten Monats endete auch meine Arbeit an dem Lektorat von Die Kathedrale, einer Kurzgeschichten-Anthologie im Verlag Saphir im Stahl. Da es bisher von offizieller Seite erst wenige Informationen zu dem Buch gibt, will ich auch nicht großartig vorpreschen und halte es demnach mal so, nur den Text der ursprünglichen Ausschreibung zu zitieren:

Die Kathedrale steht an einem kleinen Fluss, über den eine Einbogensteinbrücke führt. Neben der Kathedrale steht eine Dombauhütte für die Instandhaltung und ein kleines namenloses Dorf für die Versorgung der Hüttenarbeiter. Es gibt keine Stadt oder sonstige Ansiedlung in der Nähe und auch das Land trägt keinen Namen. Der Grund warum die Kathedrale gebaut wurde ist längst vergessen. Vielleicht hat sich Gott in den Kellern versteckt, vielleicht wurde ein Heiliger hier begraben, sie verschliesst das Tor zur Hölle, ein Dämon wird hier gefangen gehalten. Die Kathedrale wird gerade gebaut, sie ist fertig, wird abgerissen, zerstört durch Unfall, Krieg, Magie. Die Möglichkeiten sind zahlreich wie die Blätter an einem Baum. Als Beschreibung für die Kathedrale dient dieses russische Modell. Das Modell ist nur zusammengesteckt.

Sowie es mehr gibt, reiche ich es natürlich sofort nach.

Die Kathedrale ist nach Piraten, Piraten! die zweite Kurzgeschichtensammlung des Verlages, die ich bearbeitet habe und das vierte Buch dort insgesamt. Der Erscheinungstermin sollte in der näheren Zukunft liegen.

Und nächstes Mal: Zwischenstände.

Viele Grüße,
Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s