Ich habe lektoriert: Die Bestie 2 – Die Träume des Nophru-Ka

Hallo zusammen!

Die Bestie 2: Die Träume des Nophru-Ka

Die Bestie 2: Die Träume des Nophru-Ka

Im Oktober letzten Jahres konnte ich davon berichten, dass das Cthulhu-Kampagnenbuch Die Bestie 1: Präludium mit von mir lektorierten Passagen erschienen sei, heute nun verkünde ich gleichsam das Erscheinen von Die Bestie 2: Die Träume des Nophru-Ka.
Um das noch mal zusammenzufassen: Die Bestie ist eine dreibändige, massiv erweiterte Neuauflage des amerikanischen „Day of the Beast“, das wiederum eine erweiterte Fassung von „The Funghi From Yuggoth“ darstellte und seinerzeit bei Laurin schon mal als „Bruderschaft des Tieres“ erschienen ist. Komplex? Komplex.

Das Original-Original der Kampagne jedenfalls feiert in diesem Jahr sein 30jähriges Jubiläum, was alleine auch schon Indikator dafür sein mag, dass es durchaus Raum für Überarbeitungen im Hinblick auf moderne Spielgewohnheiten gibt.
Diese Neubearbeitung umfasst unter anderem in diesem Falle vier Regionalia, von denen ich die drei zu real existierenden Orten (Boston, Transsilvanien und Malta) habe lektorieren dürfen, sowie zwei Abenteuer, von denen ich dann noch Christoph Masers „Inselreigen“ im Korrektorat hatte und für absolut phantastisch befunden habe.
Ganz ehrlich!

Auf der offiziellen Webseite liest sich das folgendermaßen:

In nur drei Monaten – Januar bis März 1929 – führen insgesamt sechs Abenteuer die Charaktere von Boston aus nach Transsilvanien und über Malta nach Ägypten. Und als ob das noch nicht genug wäre, geht es zudem in ferne Zeiten und auf fremde Welten!
Die Bestie ist eine dreibändige Kampagne, welche die Charaktere in insgesamt 18 Kapiteln, also Abenteuern, bis an den Rand der Großen Depression im Jahre 1929 führt. Können die Charaktere die Pläne der Bruderschaft der Bestie vereiteln, ehe es zu spät ist?

Man kann sagen was man will, schöne Hardcover können sie drüben bei Pegasus

Man kann sagen was man will, schöne Hardcover können sie drüben bei Pegasus

Das Buch – wieder mit einem großartigen Cover von Mark Freier versehen – ist auf zwei Wegen zu erwerben. Die gedruckte Ausgabe ist ein 292 Seiten dickes Hardcover und macht geneigte Käufer um 39,95 Euro ärmer – beispielsweise hier.
Die digitale Ausgabe ist gleichermaßen 292 Seiten lang, aber natürlich nur in virtuelle Einsen und Nullen eingeschlagen, kostet aber mit 19,95 Euro auch deutlich weniger Geld. Digital kriegt man das Buch bei DriveThruRPG.

Im Sommer findet die Kampagne dann in Die Bestie 3: Der Tag der Bestie ihren Abschluss, über das ich dann zu gegebener Zeit auch schreiben werde. Dort hab ich zwar nichts lektoriert, zumindest aber einige Korrektorate habe ich auch da beigesteuert.

Viele Grüße,
Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s