Ein paar kurze Gedanken zum Thema Schultheatertage

Hallo zusammen!

Zurzeit finden hier in Aachen wieder einmal die Schultheatertage statt, und wie schon die beiden letzten Male 2010 und 2012 bin ich auch in diesem Jahr wieder als Fotograf dafür tätig.
Und wie schon in den Vorjahren will ich auch dieses Mal einfach einmal kurz Werbung machen für das Projekt als solches!

Programmheft der Schultheatertage 2014; Titelfoto von mir

Programmheft der Schultheatertage 2014; Titelfoto von mir

Während der Schultheatertage bringen Schüler quasi aller Klassen, ausgehend von unterschiedlichsten Schulen hier in der Städteregion, Theaterstücke und szenische Lesungen auf die Bühne. Das umfasst natürlich Kinder-Aufführungen der Grundschulen, wie man sie vielleicht auch selbst schon erlebt hat und die, gar keine Frage, vermutlich zunächst einmal Angehörige und Bekannte locken.
Aber in jedem Jahr wieder bin ich überrascht und begeistert, was gerade die Schüler fortgeschrittener Klassen so auf die Bühne bringen.  Das nebenstehend gezeigte Programmheft wird von einem meiner Fotos geziert, entstanden 2012 bei einer Aufführung von „Antigone“, die ein gutes Beispiel dafür war. In diesem Jahr habe ich derweil etwa schon eine Inszenierung von „Die Welle“, basierend auf dem Roman von Morton Rhue und dem Film von 2008, gesehen und war ebenfalls sehr begeistert.

Ich bin fasziniert von dem, was die Schüler auf die Bühne bringen, was sie aus sich herausholen und was sie sich trauen, aber ich bin zugleich auch ein Fan des Projektes an sich, wo es doch etwas bietet, was heute viel, viel zu rar ist: Es befördert den Willen, kreativ zu arbeiten.
Kreativität ist so wichtig und zugleich so rar heutzutage, dass das alleine schon ein Lob verdient. Es gibt den Schülern Anlass, einmal aus sich herauszugehen, sich zu verwirklichen, vermittelt ihnen das Gefühl, sich kreativ ausleben zu dürfen.

Und insofern gewinnt jeder. Umso mehr wenn man bedenkt, dass die Aufführungen alle kostenlos sind. Eine Anmeldung ist wegen der begrenzten Sitzplätze zwar erforderlich, aber das Portmonee kann stecken bleiben.
Ist das nicht ein cooles Projekt?

Wer in der Städteregion sitzt und neugierig wurde, findet eine Übersicht über den zugegebenermaßen schon recht ausgebuchten Spielplan hier an dieser Stelle.
Ich denke, wenn Ende Juni alles gelaufen ist und meine Termine erfüllt sind, werde ich dem Thema noch einmal einen Rückblick spendieren.

Ich denke aber, in ein paar Tagen reden wir hier erst einmal über die RPC. Solange das wenigstens noch halbwegs aktuell ist. Halbwegs.

Viele Grüße,
Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s