Geschichten aus Condra: Die blaue Gans – Textarbeit abgeschlossen!

Hallo zusammen!

Fahnenkontrolle der quasi fertigen Layout-Datei (… und Recycling ist, wenn man die Fotos aus seinem Twitter-Feed bloggt ^^)

Fahnenkontrolle der quasi fertigen Layout-Datei
(… und Recycling ist, wenn man die Fotos aus seinem Twitter-Feed bloggt ^^)

Nach den schwermütigen Worten letztes Mal – wenn ihr sie nicht gelesen habt, fühlt euch eingeladen das noch nachzuholen – ist die Botschaft heute einhellig positiv: Geschichten aus Condra: Die blaue Gans ist vollständig. Nun, textlich auf jeden Fall. Die finalen Fassungen aller Texte sind da, sind gesichtet und bearbeitet. Und damit biegen wir, satt verspätet und letztlich doch sehr zufrieden, auf die Zielgerade ein.

Sechs Siebtel des Buches sind ja auch bereits gesetzt und wurden von mir ebenfalls im Laufe der letzte Woche noch einmal im Layout gelesen, um die sich dort ohne Zweifel verbergenden Schusterjungen, Hurenkinder und andere typografische Verbrechen aufzuspüren und damit stehen die letzten Schritte fest:

  • Die gefundenen Fehler im Layout beheben.
  • Den finalen Text setzen.
  • Das Cover in der Buchrückenbreite an die finale Seitenzahl anpassen.
  • Auch beim letzten Text noch mal mit ein, zwei Tagen Abstand das Layout überprüfen.
  • In den Druck damit.

Das ist eine überaus überschaubare Roadmap, finde ich.
Mein Plan sieht vor, dass das Buch spätestens über die Ostertage in den Druck geht und damit, so denke ich, bis Mitte April im Handel angelangt sein dürfte. BoD sind ja recht flott, wenn es um reine Textbücher geht.

Und dann ist es endlich da.
Und ich bin vermutlich närrisch genug, über ein zweites Projekt dieser Art nachzudenken, wenngleich mit ein paar zusätzlichen terminlichen Absicherungen.
Aber erst einmal Die blaue Gans.

Auf jeden Fall freue ich mich auf das Buch. Da ich ja jetzt zwecks Korrektur selbst noch mal die Freude hatte, das Buch so richtig von Anfang bis fast Ende zu lesen, kann ich nur sagen, dass ich selbst definitiv Spaß an dem hatte, was andere zu dem Buch beigetragen haben und glaube eigentlich, mein eigener Beitrag – Die Bestie von Widdau – weiß auch zu unterhalten.
Aber bald könnt ihr mir ja sagen, wie ihr es findet.
Das ist ganz definitiv auch aufregend!

Zur Erinnerung:
Geschichten aus Condra: Die blaue Gans ist eine Anthologie mit sieben Kurzgeschichten, die in unserem fiktiven Setting Condra angesiedelt sind. Und obwohl wir uns da unseres LARP-Settings bedienen, richtet sich das Buch nicht im Kern rein an LARPer, sondern an jeden mit Freude an Fantasy-Literatur. Es umfasst schätzungsweise 250 Seiten im Softcover und wird irgendwo zwischen 10 und 12 Euro liegen, denke ich. Ergänzend erscheint Buch zudem in Form einer eBook-Veröffentlichung, deren Preis deutlich geringer ausfallen wird; aber lasst mich mal die finale Seitenzahl sehen, dann sag ich auch finale Preise.

Viele Grüße,
Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s