Everyday Carry 2016

Hallo zusammen!

Muss ich hier vorne anfangen?
Vermutlich.
Everyday Carry, kurz oft EDC, ist ein Stück geekige Nische, die mir vor etwas über anderthalb Jahren das erste Mal unter kam. Eine Faszination mit all dem Zeug, das wir jeden Tag willentlich mit uns herumtragen. Aber auch damit, wie es uns im Alltag nützt, wie es uns effektiver macht, zufriedener, sicherer.
Im September 2014 schrieb ich schon mal zu dem Thema und stellte im Zuge dessen auch mein aktuelles „Gepäck“ vor; und dieser Tage dachte ich mir, ein Update wäre doch eigentlich mal ganz spaßig. Ach, und ihr könnt das gerne als halbes Stöckchen verstehen und den Gedanken für eure Blogs aufgreifen, wenn ihr wollt. Mich interessiert das bei anderen Leuten auch. Ich nominiere aber keinen, das letzte Stöckchen hat mit seiner beinahe völligen Nullresonanz gezeigt, dass da eh nichts kommt.

Diesmal aber dachte ich mir, wir machen das mal etwas systematischer.

Am Körper

EDC 2016 01

Direkt am Leib gibt’s (neben Portmonee und Schlüssel, und Kleidung natürlich) drei Dinge zu benennen – eine Brille (das Foto sagt mir, ich sollte zudem meine Gläser noch mal putzen) und den Ring, die gab es auch 2014 schon. Die Armbanduhr ist dagegen neu. Ich habe eine Weile gar keine getragen, hatte dann alternativ eine ganze Zeit lang ein Fitnessarmband im Gebrauch, aber jüngst hat diese klassische Uhr (eine Timex Expedition) den Zuschlag bekommen. Da schlägt auch einfach meine Liebe für single purpose devices durch – ich mag es, wenn Objekte eine Funktion erfüllen, die dafür aber richtig gut beherrschen.
Wer mich aber außerhalb meiner Wohnung antrifft, sieht mich vermutlich mit irgendeiner Umhängetasche oder einem Rucksack bewaffnet. Und darin …

Das Gepäck

EDC 2016 02

Dass das hier nun viel ordentlicher Ausschaut als das Foto 2014, liegt an der schwarzen Tasche, in die viel von dem Kleinkram gewandert ist. Was haben wir da sonst?
Smartphone und Tablet, ein Notizbuch (derzeit ein Leuchtturm 1917, wobei ich stets zwischen deren Produkten und Moleskine schwanke; beides wundervolle Hersteller), ein Regenschirm (weil Aachen), ja, und eben die Tasche in der Tasche.
Und dort wird’s nun wilder …

Die Tasche in der Tasche

EDC 2016 03

In der Tasche (eine Tasmanian Tiger Tac Pouch 1 findet sich eine Menge Kram. Vieles gab es letztes Mal schon, allerlei nicht.
Mehr aus dem banalen Alltag sind ein Lippenpflege-Stift, Brillenputztücher und zwei Aspirin zu nennen (letztere, weil Migräne-ähnliche Kopfschmerzen mein steter Begleiter sein können, je nach Wetter, und der einzige Weg, nicht bald wimmernd in der Ecke zu liegen, der für mich funktioniert, das sofortige Kontern mit ASS ist).
Eher dem Schreib-Tum geschuldet sind die drei Stifte, wovon einer ein Kugelschreiber, einer ein Tintenroller und einer ein Druckbleistift ist.
Aus dem Technik-Lager entstammen der USB-Stick, der kleine USB-Akku (eine Abo-Prämie der Wired) sowie das winzige USB-auf-Mini-USB-Kabel. Was auf dem Foto noch fehlt ist ein USB-auf-Lightning-Adapter, der diese Woche erst ankam.
Vielmehr aus einer Alltagspraxis her kommend sind dann dort die Taschenlampe (eine Brennstuhl Focus LED 150), die Sicherheitsnadel und der Karabiner-Haken sowie mein einst vom Vater bekommenes, geliebtes Taschenmesser (ein Wenger).
Und zuletzt, weil eine Nuance Aberglauben noch nie geschadet hat, ein Glückscent.

Und ja, all diese Dinge haben mir in der Vergangenheit schon gute Dienste geleistet. Vielleicht nicht jeden Tag, aber jedes davon hatte seinen Moment; ein Moment, in dem ich dann froh war, die Sachen zur Hand zu haben, selbst wenn das Set so insgesamt fast nach Overkill ausschaut.
Es gibt eine Handvoll möglicher Erweiterungen, die ich für die Zukunft noch ins Auge gefasst habe – aber darüber können wir ja vielleicht einfach in einem Jahr mal schreiben. So Pi mal Daumen.
Was bleibt, ist mein Aufruf, eure EDCs auch auf den Tisch zu legen – und euch frohe Pfingsttage zu wünschen!

Viele Grüße,
Thomas

PS: Wen das Thema EDC weiterführend reizt – hier ist ein exzellenter Punkt um zu beginnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s