Hilde hat Premiere gefeiert!

Hallo zusammen!

Kaum zu glauben, aber wirklich wahr: Hilde und die Glocken der Amazonen ist fertig. Vergangenen Sonntag haben wir im Kreise von Cast, Crew & Friends im Café & Bar zuhause unsere Premiere gefeiert, komplett mit Sektempfang und natürlich der feierlichen Erstbetrachtung des Films.

Für jene, die gar nicht wissen, wovon ich rede: Wir haben vor ca. 15 Jahren begonnen, einen Barbarenfilm namens Xoro: the Eifelarean zu drehen, der 2007 seinerseits Premiere gefeiert hat. Hilde und die Glocken der Amazonen ist nun ein Prequel zu diesem Film, das wir wiederum in den letzten sechs oder sieben Jahren Stück für Stück zuwege gebracht haben.

Vor der Premiere: Cast und Crew sammeln sich

Das ist eine irre lange Zeit, noch irrer wenn man bedenkt, dass wir mit Xoro 2: Die Maske des Xoro jetzt noch auf eine dritte solche Odyssee gehen wollen, aber es ist zugleich ein unfassbar cooles, kleines Hobby. Zeit, Geld, Nerven, Hilde hat viel von allem gekostet und ich verstehe im Kern jeden, der irgendwann zu unken begann, dass das Projekt ja nie fertig werden würde. Ich habe immer widersprochen, aber klar, was hätte ich auch sonst sagen sollen.

Mein Co-Regisseur Ralf und ich begrüßen die Gäste (Foto © Anke Simon)

Noch letzten Freitag meinte bei meinem Tanzverein einer sticheln zu wollen, wann der Film denn wohl mal käme und war sichtlich irritiert, als ich mit einem konkreten Datum antworten konnte. Oh, das tat gut.
Viele Projekte, die wir oder die ich privat angehe, sind sehr langfristig. Xoro, Hilde, aber auch Schleier aus Schnee haben jeweils Jahre gebraucht. Was sie aber alle eint, ist, dass sie fertig geworden sind.
Und das ist die eine Sache, die mir immer wichtig ist: Wir sind vielleicht nicht schnell, aber wir sind beharrlich.

Das erwähnte, konkrete Datum ist übrigens der 10. September, also jetzt der Sonntag. Dann, so gegen 9 Uhr, sollte Hilde auf meinem YouTube-Kanal online gehen; ebenso wie wir dann die hübsche und flammneue Webseite von Eifelarea Film – so heißt unser Filmprojekt – enthüllen werden.
Und dann geht es noch eine Weile locke getaktet weiter; da folgt noch das Video mit den Drehpannen, das offizielle Begleitbuch mit dem kompletten Script und vielen Fotos, vielleicht sogar noch vor dem Film ein kurzes Video zur Premiere, sowie eines, das ich bei uns intern immer nur das „Spoiler-Vlog“ nenne, in dem ich endlich ein wenig von hinter den Kulissen zu den Sachen plaudern kann, die wir glaube ich bisher noch immer erfolgreich unter Verschluss gehalten haben.
Aber eines nach dem anderen.

In gespannter Erwartung (Foto © Anke Simon)

Also: Sonntag Hilde und die Glocken der Amazonen. Ich werde den natürlich auch hier verlinken.
Und abseits dessen als nächstes hier: die September-Zwischenstände. Die habe ich nicht vergessen, aber es sind einfach so viele Baustellen gerade und ich mache an allen Enden so schnell ich halt kann. (Und so viel Zeit ich dem Feierabend noch abtrotzen kann.)

Es ist und bleibt spannend, denke ich!

Viele Grüße,
Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s