Die große DORP- und DORPCast-Umfrage 2017

Hallo zusammen!

Mir fiel auf, hier habe ich noch gar nicht darauf hingewiesen:
Wir haben wie schon in den Jahren zuvor auch dieses Jahr wieder die große DORP- und DORPCast-Umfrage gestartet – 10 knackige Fragen, die uns wieder dabei helfen sollen, mit der DORP auch 2018 den Content zu liefern, den ihr haben wollt.
Natürlich können wir nicht versprechen, jeden Wunsch zu erfüllen, aber es hat uns in den Vorjahren immer einen guten Dienst erwiesen, einen größeren Querschnitt durch unsere Hörer-, Zuschauer- und Leserschaft zu bekommen.

Die Umfrage läuft wie in den Vorjahren über Survey Monkey. Sie erfolgt anonym, eine Registrierung ist nicht erforderlich, und natürlich werden wir eure Daten nicht weitergeben. Wir werden die Ergebnisse allerdings in der ersten Folge des kommenden Jahres (siehe nebenstehende Übersicht) zumindest in Auszügen besprechen.

Neu ist, dass im Zuge der Umfrage auch bestimmt werden kann, welchem wohltätigen Zweck wir die Erlöse von Ihr Name ist Mensch, dem 1W6-Freunde-Abenteuer, spenden werden. Wir haben dieses Jahr vier Organisationen ausgewählt, zwischen denen entschieden werden kann. Wir machen das dabei aber ja auch zum ersten Mal, daher gibt es unabhängig von den Wahlmöglichkeiten auch noch ein Textfeld, um uns für 2018 weitere mögliche Spendenempfänger anzuempfehlen.

Die Umfrage ist seit Montagmittag (mit leichten Startschwierigkeiten) online und hat bereits viel Resonanz genossen, aber da geht noch mehr, da bin ich mir sicher.
Offen ist sie bis einschließlich Sonntag, dem 7. Januar 2018.

Und zum Abschluss noch mal der Link: Hier geht es lang zur Umfrage.

Viele Grüße,
Thomas

Ein paar kurze Worte zum Tod André Wieslers

Hallo zusammen!

Ich habe ein paar Tage gebraucht, um geeignete Worte finden: André Wiesler ist verstorben. André war ein Kollege von mir bei Ulisses und war ein Kooperationspartner bei diversen Projekten, er war aber auch einfach jemand, den ich nun seit fast fünfzehn Jahren kannte und schätzte. Unseren ersten bewussten Kontakt hatten wir damals, als die DORP noch voll in ihren Kinderschuhen steckte und André alldieweil gerade mit seinem eigenen Rollenspiel LodlanD ins Licht trat. Wir haben uns in den letzten Jahren zusammen durch die an Lehrgeld reiche Entstehung der deutschen Ausgabe der V20 gebissen, haben auch sonst allerhand coole Projekte gemeinsam gestemmt und hatten auch noch einige Ideen im Petto.
Unser letztes Gespräch führten wir in Dreieich, wo wir über Heinz Erhardt sprachen und wie dessen Humor zwar mit der Zeit extrem gealtert, durch die exzellente Ausführung aber irgendwie doch zeitlos sei. Und wie ich schon die Tage auf Facebook bemerkte – den Humor im Fokus und dabei dennoch einen analytischen Blick dafür, warum Dinge funktionieren, das beschreibt viel von dem, wie ich André wahrgenommen habe. Er schrieb Romane, entwarf Rollenspiele, er stand auf Bühnen – und er war ein cooler, netter Typ. Wie viele meiner schreibenden Bekannten in den letzten Tagen eine Geschichte teilen konnten, wie André sie motiviert habe, Projekte auch wirklich umzusetzen, ist auch ein schönes Vermächtnis.
Doch auch das kann nichts daran ändern, dass Andrés Tod nicht nur unvermittelt, sondern auch einfach viel zu früh eingetreten ist.
André hinterlässt Frau und Kind, zu deren Gunsten auch ein Spendenkonto eingerichtet wurde.

Viele Grüße,
Thomas

Das Video zum Tanzball 2017

Hallo zusammen!

Mein Rückblick zur DreieichCon 2017 wird noch ein, zwei Tage warten müssen, obschon der auch noch folgen wird, aber nachdem die letzten Tage das real life mal wieder die meiste verfügbare Zeit gefordert hat, kann ich heute zumindest endlich mal wieder ein neues Video enthüllen:

Die Fotos zum Tanzball 2017 folgen auch noch, aber weiterhin gilt: Ein Schritt nach dem anderen. Diese Woche folgt wie gesagt noch der Rückblick auf die letzte Veranstaltung meiner Con-Saison dieses Jahr, und Gott, dann ist ja auch schon wieder Zeit für Zwischenstände.

Viele Grüße,
Thomas