Die Quintessenz ist der Fluss, der das Gespinst speist (Zwischenstände)

Hallo zusammen!

Neuer Monat, neue Zwischenstände. Der März war ziemlich umtriebig, mal sehen ob der April da mithalten kann. Ich werde es auf jeden Fall versuchen; auch, weil dann nächsten Monat mit der RPC auch schon wieder die große Con-Saison anbricht. Faktisch tut sie das schon an diesem Wochenende mit dem Kaiser-Raul-Convent, aber dort bin ich nicht – wo ich dieses Jahr bin, das kann seit einer Weile hier eingesehen werden. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen, hallo sagen zu können.
Und noch eine Neuerung vorweg: Ab jetzt versuche ich, jeden Freitag (vage gegen Mittag) auf Instagram ein kleines Preview auf irgendein kommendes Projekt zu geben. Bevorzugt natürlich auf Dinge, die nicht noch Monate entfernt sind, aber auch das wird sicherlich vorkommen. Das sieht dann zum Beispiel so aus:

Vielleicht reizt es ja den einen oder anderen.

Der Titel des Beitrags ist übrigens ein frei zitierter „Erklär“-Text aus einem alten Quellenbuch zu Magus: die Erleuchtung. Falls ihr es noch nicht mitbekommen habt – mein Arbeitgeber, Ulisses Spiele, crowdfunded gerade die (weniger verschwurbelte) Neuauflage des Spiels und hat auch mich dafür schon vor die Kamera geholt. Direkt zum Crowdfunding geht es hier, das besagte Video verlinke ich weiter unten aber auch noch mal in diesem Beitrag. So oder so: Magus dürfte bis heute mein Lieblings-Rollenspiel sein und an dessen Rückkehr nach Deutschland so aktiv mitwirken zu können, das ist schon ziemlich cool.

Aber nun, wie eh und je, auf zum eigentlichen Überblick!

Belletristik

Das aktivste Belletristik-Projekt bei mir ist nach wie vor Verdorbene Asche. Ich arbeite noch immer an der Erstfassung und habe derzeit das Ziel, die Ende dieses Monats mehr oder weniger bereit für die ersten Testleser zu haben. Daumen drücken!

Sachbuch

Einfach Filme machen in seiner 2. Auflage wächst und gedeiht. Allerdings gebe ich zu, frage ich mich momentan auch immer mal wieder, ob ich das Projekt vielleicht noch mal unter ganz anderen Gesichtspunkten generalüberholen sollte. Es ist und bleibt ein gutes Buch, denke ich, aber so ein paar Ausnahmebücher im Bereich „leicht erkläre Foto- und Videotechnik“ legen die Messlatte an sich noch mal eine Nummer höher, gerade was die zugängliche und moderne Aufmachung angeht. (Und damit meine ich nicht nur das Layout, was in der ersten Auflage von EFM … nun, wirklich überholt ist.)
Hach, schwierig. Ein radikalerer Schnitt würde das Buch natürlich noch mal erheblich zurücksetzen, aber vielleicht besser machen.
Nur … würde es das? Wirklich?
Ich denke, ich gebe mir mal den Monat Zeit, das kritisch zu betrachten und dann schauen wir weiter.

Beiträge in anderen Werken

Ein letztes Mal sei noch mal erwähnt, dass mein Essay Kampagnen – Mehr als nur ein Abenteuer in Ulisses‘ Handbücher des Drachen: Rollenspiel-Essays abgedruckt wurde.
Mehr zum Buch gibt es hier bei mir im Blog.

Hörbücher, Hörspiele und andere Audio-Projekte

Wir arbeiten weiter an Hallo Anne. Wie in den März-Zwischenständen angekündigt, haben Gérard und ich uns getroffen und wir haben nun einen generellen Schlachtplan für die nächsten paar Folgen der am Ende sechsteiligen Reihe.
Derzeit suchen wir nach den nächsten Aufnahmeterminen.

DORP

In Sachen DORPCast gibt es gleich drei neue Beiträge. Das Thema von Episode 94: Spacecenter Babylon 5 ist eindeutig; in Episode 95: Kaffeeklatsch VI – Vegas, Norden, Paustenbach reden wir über gleich drei Cons, die wir in den letzten Wochen schon besucht haben. Und dazwischen ist noch Episode 94b: Das erste Mal – Wie wir zum Rollenspiel kamen erschienen, eine Sonderfolge direkt von der Dracon 11 vergangenen Monat.
Apropos Dracon – die war großartig und hat auch schon einen Nachfolger am Start. Ich denke bis zu den nächsten Zwischenständen werden wir noch kein Poster, aber bereits den definitiven Termin bekanntgegeben haben.
Dann habe ich aktiv begonnen, Die Legende der Orkenkluft zu schreiben, ein DSA-Fanabenteuer für die DORP. Das kommt gut voran, hat aber die letzte Woche kurz Pause gemacht, weil ich ein Savage-Worlds-Abenteuer von Markus ins Layout bekommen habe, das wir noch nicht mal angekündigt haben bisher. Dazu im April definitiv auch mehr.

Mystics of Mana kann wieder etwas freier atmen, wo endlich die Katze aus dem Sack ist, dass es ein deutsches D&D 5 geben wird, denn nun ist zumindest einer der Gründe, weshalb wir im letzten Jahr etwas zaghaft waren an der Regel-Design-Front, endlich offen zu benennen. News zur RPC sind weiter das Ziel.
Außerdem haben wir eine (großartige, phantastische) Kartenzeichnerin engagiert, aber auch dazu im Laufe des Monats mehr!

Fotos

Mittlerweile sind alle meine Schwarzwald-Fotos, digital wie analog, in meiner deviantArt-Galerie erschienen. Eine Menge schöner Fotos, die mir selber sehr am Herzen liegen, und eine Menge positives Feedback, was ich dafür erhielt. Was will man mehr?

Gut, mehr Fotos. Mehr Fotos gehen immer. Während ich gerade dabei bin, endlich einen Deckel auf die Fotos der letzten Ballett-Aufführung zu machen – mal sehen, ob und wie ich davon etwas hier noch bringen werde –, planen wir derweil tatsächlich so vage ein mögliches Shooting rund um Ostern. Ist aber eines, bei dem das Wetter kooperieren müsste.
Schauen wir mal …
(Ach ja, und die analogen Fotos, die kriegen hier die Tage auch noch einen eigenen Beitrag.)

Bildbände

Der Der Tanzball-Bildband ist nahezu fertig. Letzte Feinkorrekturen, letzte ausstehende Zustimmungen jener, die zustimmen sollen, aber alles in allem steht das Buch. Es wird ein quadratisches Buch mit 21x21cm Kantenlänge, ein fadengebundenes Hardcover, kaschierter Einband, und vollfarbiger Druck auf 96 Seiten 200gr. Fotopapier.
Kurzum: Das wird ein sexy Buch werden, denke ich.
Ich schätze, im Laufe des Monats werde ich hier sicher mal ein paar Buchseiten exemplarisch zeigen; auch wenn ich weiß, dass das insofern gemein ist, da das Buch vorzubestellen war. Aber ich bin zu stolz auf das endgültige Design, um es gar nicht zu zeigen.
Ein Prototyp sollte in der kommenden Woche geordert werden und wenn mit dem alles stimmt, geht die Gesamtbestellung auch noch im April in Produktion.

Weitere Video-Projekte

Videos!
Zunächst mal zwei aus eigenem Anbau. So gab es, wie jedes Mal, auch zu dieser Dracon ein „Dankesvideo“ von mir; das guckt sich so:

Dann, noch einmal Tanzball-Nachwehe, habe ich aus Videomaterial von Thomas Bender und mir ein Video geschnitten, dass den kompletten aerial-rope-Auftritt der großartigen Lisa Chudalla auf unserer letztjährigen Tanzveranstaltung zeigt:

Irre, oder?
Und abschließenden ist da noch das eingangs genannte Magus-Crowdfunding-Video. Das ist nicht von mir, aber mit mir:

Das ist mehr Video-Action auf einmal als im vorigen Quartal zusammen, aber gut, was lange währt und so. Zumindest ein Video will ich auch im April wieder schaffen. Gucken wir mal.

Und sonst

Wie immer gilt: Folgt mir doch auf Twitter, wenn ihr mögt abonniert mich auf Youtube, fügt dieses Blog eurem Feedreader zu und auf Instagram bin ich ja auch. Über eine kleine Spende wider den Betriebskosten der Seite freue ich mich natürlich auch immer.

Soweit für diesen Monat. Alles in allem bin ich auf jeden Fall zufrieden mit meiner leicht umgestellten To-Do-Arbeitsweise. Ich habe das Gefühl, unter’m Strich kriege ich auf jeden Fall mehr erledigt als gegen Ende letzten Jahres. Noch immer bounce ich allerdings eine Reihe von Blog-Beiträgen, die ich schreiben will, vor mir her. Ich bin mir sicher, im April werden es zumindest einige davon endlich schaffen.

Bis dahin wünsche ich euch erst einmal aber einen guten Start in den neuen Monat!

Viele Grüße,
Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s